Inhalt des Artikels

Klassisches Panna Cotta Rezept mit wenig Zucker.

Ich habe vor ein paar Tagen im Supermarkt Aroniabeeren gesehen, die ich noch nie gegessen hatte. Neugierig wie ich bin, habe ich sie mitgenommen. Da Aroniabeeren ungekocht leider ungenießbar sind, musste ein Rezept her. Und was passt gut zu eingekochten Beeren? Richtig, irgendetwas mit Vanille, Richtung Pudding. Wie wäre es mit Panna Cotta?

Panna Cotta ist eines meiner Lieblingsdesserts, ich habe es bis vor ein paar Tagen allerdings noch nie selbst gemacht. Es stellte sich heraus, dass das erstaunlich einfach ist. Man braucht lediglich etwas Geduld, bis es im Kühlschrank fest wird.

Zum Panna Cotta passen natürlich auch andere Beeren oder andere Früchte. Aber Aroniabeeren sind auf jeden Fall einen Versuch wert! Sie haben viel Säure und bringen auch einen etwas herben Geschmack mit sich. Daher braucht man auf jeden Fall etwas Süße, worauf man bei anderen Beeren wahrscheinlich auch verzichten kann.

Panna Cotta mit Aroniabeeren

Panna Cotta mit Aroniabeeren

Dr. Sarah Neidler
Zubereitungszeit 15 mins
Gang Nachspeise
Portionen 2 Personen

Zutaten
 

Für das Panna Cotta:

  • 250 ml Sahne
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1 EL Zucker oder andere Süße
  • 1 Vanilleschote

Für die Beeren:

  • 150 g Aroniabeeren
  • 1 EL Zucker oder andere Süße

Zubereitung
 

Die Beeren:

  • Die Beeren in einen kleinen Topf geben, mitWasser bedecken und für mindestens 60 Minuten köcheln lassen.
  • Gegen Ende der Kochzeit die Süße unterrühren.
  • Abkühlen lassen.

Das Panna Cotta:

  • Die Gelatineblätter in kaltes Wasser legen.
  • Währenddie Gelatine einweicht, die Vanilleschote auskratzen und in die Sahne geben.
  • Die Süße zur Sahne geben.
  • Die Sahne kurz aufkochen lassen.
  • Entweder mit einem Löffel die Haut auf der Sahneabnehmen oder durch ein Sieb gießen.
  • Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, in die Sahnegeben und gut umrühren, bis sie sich aufgelöst hat.
  • Im Kühlschrank für mindestens 3-4 Stunden kaltstellen.
  • Zusammen mit den Beeren servieren.

Nährwerte

Kalorien: 686kcalProtein: 8g (11%)Fett: 46gKalium: 120mg (3%)Vitamin A: 1848IU (74%)Vitamin B1: 0.03mg (3%)Vitamin B2: 0.2mg (17%)Vitamin B3: 0.1mg (1%)Vitamin B5: 0.3mg (6%)Vitamin B6: 0.04mg (3%)Vitamin B12: 0.2µg (5%)Vitamin C: 13mg (13%)Vitamin D: 2µg (10%)Vitamin E: 1mg (8%)Vitamin K: 4µg (6%)Calcium: 84mg (8%)Kupfer: 0.04mg (3%)Folsäure: 5µg (2%)Eisen: 2mg (16%)Magnesium: 9mg (2%)Selen: 4µg (6%)Zink: 0.3mg (3%)Kohlenhydrate: 49g

% des Tagesbedarfs

Keyword Low Carb, wenig Zucker
Tried this recipe?Let us know how it was!

Hat dir der artikel gefallen?

Indem Du den Artikel teilst, hilfst Du, die nützlichen Inhalte von Clever essen zu verbreiten. Dadurch können auch andere Menschen vom Intervallfasten profitieren.

Dr. Sarah Neidler

Dr. Sarah Neidler

Sarah ist promovierte Biologin und Gründerin von Clever essen. Dort zeigt sie ihren Lesern, wie sie mit Intervallfasten ihr Wunschgewicht erreichen und gesundheitliche Probleme in Angriff nehmen können. In ihrer Freizeit kocht und liest sie gerne und macht Yoga.
Salat, Lachs mit Gemüse und Mousse au Chocolat
OMAD-3-Gänge-Menü

Dieses 3-Gänge-Menü liefert reichlich hochwertiges Protein, essentielle Omega-3-Fettsäuren und viele weitere Nährstoffe.

Kommentare zu diesem Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Recipe Rating